Schießstand Krelinger Heide

Apr 8, 2021

Hier gehts zu weiteren Dokumenten…

Aufgrund erheblicher Schadstoffeinträge durch Schießaktivitäten der letzten Jahre ist eine Sanierung des Schießstands Krelinger Heide geplant.

Die Planungen hierfür sind bisher (Stand April 2021) noch nicht abgeschlossen.

Die BI wehrt sich entschieden gegen das Vorhaben, die belasteten Böden plus zusätzlich herangefahrener Z2-Böden (ebenfalls stark belastet) in einem riesigen Wall von bis zu 25m Höhe zu verarbeiten.

In einem offenen Brief in einhelliger Zusammenarbeit mit den GRÜNEN (BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN – KV Heidekreis), dem NABU Heidekreis und dem BUND Kreisgruppe Heidekreis sollen Politik und Presse aufgerüttelt werden.

Die BI stellt jedoch ganz klar heraus, dass sie sich NICHT gegen die Jägerschaft oder das jagdliche Übungsschießen engagieren will, sondern es darum geht, Umweltbelastungen zu verhindern. Weiterhin befürchten wir eine Ausweitung bzw. Legitimierung der sportlichen Schießaktivitäten, sobald die „Sanierung“, welche eher einem Ausbau der Anlage nahe kommt, durchgeführt wurde. Dies würde eine Steigerung der Schießlärmbelastung bedeuten.

In unserem Info-Flyer sind die wesentlichen Argumente aufgelistet.